Oratorien2021-12-08T16:45:33+02:00

Elaion-Verlag Oratorien (DVDs)

2910, 2010

DVD: Die Sasek Familie

Familie Sasek, Film, Kunst und Musik, Filme und DVDs, Oratorien|

"In den Jahren 2001-2010 war die 13-köpfige Sasek-Familie in diversen Städten und Ländern mit acht Oratorien zu verschiedenen Themen unterwegs. In gesungenen und gespielten Dialogen werden zentrale, in der Praxis aufgeworfene Lebensfragen aus der Praxis beantwortet. Die Texte und Melodien sind ein Gemeinschaftswerk der ganzen Familie."

2406, 2010

DVD: Organismus unser Schicksal

Familie Sasek, Film, Kunst und Musik, Filme und DVDs, Oratorien|

In den Jahren 2001-2010 war die 13-köpfige Sasek-Familie in diversen Städten und Ländern mit acht Oratorien zu verschiedenen Themen unterwegs. Mit selbst komponierten Liedern sangen sie vor Tausenden von Zuschauern. Dabei bezeugen sie mit ihren Liedern und Kurzreferaten, dass ein Leben in Harmonie nicht erst im Himmel möglich sein wird, sondern bereits jetzt und heute – beginnend im eigenen Haus – auf Erden erfahrbar ist. Das Oratorium "Organismus unser Schicksal" bildete dabei den Abschluss der Oratoriumsreihe.

307, 2005

DVD: Erziehe mit Vision

Familie Sasek, Film, Kunst und Musik, Filme und DVDs, Oratorien|

Was bringen uns die wertvollsten theologischen Erkenntnisse, wenn wir sie nicht anwenden können? Was hilft Wissen über Erziehung, wenn im eigenen Haus nur Streit und Unfriede herrscht? Familie Sasek lässt die Besucher in ihren Familienalltag hineinblicken und zeigt, wie man es schaffen kann, mit dreizehn Familienmitgliedern in Harmonie zu leben. Und dabei geht es nur um eines: die Praxis.

307, 2002

DVD: Standhaft als Familie – Standhaft als Kind

Familie Sasek, Film, Kunst und Musik, Filme und DVDs, Oratorien|

"Inmitten einer Zeit des zunehmenden Familienzerfalls, des Terrors und der Jugendkriminalität gibt es kerngesunde Familien, die dem Zerfall wie Felsen in der Brandung wehren. Was ist ihr Geheimnis? Die Sasek-Familie gibt es in ihren Liedern preis. Jedes der Kinder hat – wie auch deren Mutter und Vater – seinen Liedtext selber verfasst. Auch die Melodien stammen (bis auf die der 3 Kleinsten) von jedem der Interpreten selbst."

Nach oben